Stadtwerke Eisfestival in Kiel zieht postitive Bilanz

17.01.2020

Stadtwerke Eisfestival punktet auch am Ausweichstandort an der Hörnspitze

Mehr Eisläufer, mehr Gruppen zum Eisstockschießen, aber weniger Schulklassen

Der diesjährige Standort des Stadtwerke Eisfestivals an der Hörn hat nach acht Wochen Laufzeit eine großartige Entwicklung genommen und gute Zahlen geliefert. Die abschließenden Buchungs- und Läuferzahlen verdoppeln die Freude, die Veranstalter Kiel-Marketing, Eisbahnbetreiber interevent, Titelsponsor Stadtwerke Kiel und Gastronomiepartner MOBY bereits zur Halbzeit verspürt haben.

Die über 700m² große, überdachte Eisbahn gibt es seit 21 Jahren und hat in diesem Jahr erstmals und einmalig an der Hörnspitze neben dem Hörn-Campus seine Tore geöffnet. Mit Ausblick auf das Hafenpanorama stiegen die Zahlen der Schlittschuhläufer*innen und der vermieteten Eisstockbahnen beim Stadtwerke Eisfestival in diesem Jahr noch einmal leicht an.

Die Zahl der aktiven Schlittschuhläufer*innen kletterte in der aktuellen Saison 2019/20 um rund 1.000 Läufer*innen auf 37.436 (Saison 2018/19: 36.544 Läufer*innen) nach oben. Außerdem stieg die Auslastung der sieben Bahnen zum abendlichen Eisstockschießen auf 376 Bahnstunden um 5% zum Vorjahr (2018: 357 Bahnstunden). Die positive Resonanz auf das Eisstock-Masters ist ungebrochen, sodass das siebentägige Turnier im Januar mit 120 Mannschaften erneut ausgebucht war. Am spannenden Finaltag wurden die Titelverteidiger und haushohen Favoriten „ICEFIGHTERS“ von dem Team „Bowletter Ballgewitter“ auf Platz zwei verwiesen. Platz drei belegte die Berufsfeuerwehr Kiel.

Die Online-Buchbarkeit der Kindergeburtstage hat sich bewährt und verzeichnet 69 Kindergeburtstagsgruppen in dieser Saison (2018: 67 Gruppen).

Die Zahlen der Schulklassen weisen einen Rückgang von 12,2% auf. So wurde das Stadtwerke Eisfestival als Ausflugsziel von 3.226 Schülerinnen und Schülern besucht, dies entspricht 400 Schülern weniger als im Vorjahr mit 3.675 Läufer*innen aus Grund-, Berufs- und weiterführenden Schulen.

Seit diesem Jahr an Bord ist der junge Kieler Gastronom MOBY, der die Besucher*innen des Stadtwerke Eisfestivals täglich mit regionalen und maritimen Speisen und Getränken versorgt hat. In Zusammenarbeit mit dem Kieler Unternehmen meeting&eating übernahmen sie auch das Catering der abendlichen Firmen- und Weihnachtsfeiern.

Neben MOBY legen auch die Stadtwerke Kiel Wert auf Nachhaltigkeit. Der Kieler Energieversorger und Titelsponsor betreibt die Eisbahn in diesem Jahr mit Ökostrom aus 100% Wasserkraft.

In der kommenden Saison 2020/21 zieht die maritime Winterlandschaft des Stadtwerke Eisfestivals wieder zurück an den gelernten Standort und sorgt an der Kaikante des Ostseekais acht Wochen lang von November bis Januar für maritimes Eisvergnügen in der Landeshauptstadt Kiel.

Pressekontakt: Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske(at)kiel-marketing.de

Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, www.kiel-marketing.de

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.